Große Dinge kann man nur bewegen,
wenn man die kleinen locker im Griff hat.
Es bleibt also nichts anderes übrig,
als zunächst bei sich selbst anzufangen.

Mehr Ordnung führt zu besseren Ergebnissen in vielen Bereichen. Erzielen Sie wieder ein gutes Verhältnis zwischen Aufgabenerledigung und dafür aufgewandter Zeit. Überprüfen Sie mit mir Ihre Gewohnheiten, lernen Sie neue Gewohnheiten und legen Sie alte, nicht mehr passende Gewohnheiten ab. Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass jeder für sich selbst die optimale Arbeitsweise herausfinden kann. Denn: Ordnung ist ein sehr persönliches Thema. Die Frage, ob hiermit oder damit besser, stellt sich daher nach meiner Erfahrung nicht. Es geht um die für jeden Einzelnen passende Ordnung und Arbeitsweise. Und genau dabei helfe ich Ihnen: Die für Sie passende Arbeitsweise zu finden, als Basis für Ihren Arbeitsalltag zu etablieren und standardisieren. Ein Beispiel ist das Radfahren: Bislang strampeln Sie mühsam den Berg hinauf, während Sie neuerdings mit einem E-Bike viel leichter, in kürzerer Zeit und in Ihrem individuellen Stil und Rhythmus den Berg hinauf fahren könnten. Probieren Sie einfach einmal aus, was Sie noch zufriedener und effektiver macht. Ich helfe Ihnen mit meinem Zeit- und Organisationscoaching dabei.

Weg mit dem Ballast

Um sich selbst, seine Abteilung, sein Team noch besser auf aktuelle und sich ständig ändernde Rahmenbedingungen einzustellen, ist es wichtig, zunächst die eigenen Arbeitsgewohnheiten und -abläufe auf den Prüfstand zu stellen. Wenn Sie Ihren Alltag bewältigen wollen und Ihre Ziele erreichen wollen, sollten Sie schlank und wendig agieren (können). Keinen Ballast mitschleppen, der nicht notwendig ist.

Und so gehe ich vor:

  • Persönliche Arbeitsweisen überprüfen.
  • Überall dort, wo es möglich ist, vereinfachen.
  • Abläufe und Strukturen verschlanken,
  • und Prozesse standardisieren.

Dies mag im ersten Moment schwierig auf Sie wirken, ist es aber nicht. Besonders nicht, wenn Sie mit kompetenter Unterstützung starten.

Habe ich damit Ihre wunden Punkte getroffen? Fehlende Ordnung? Keine Struktur? Nicht standardisierte Prozesse? Dann vereinbaren Sie jetzt einen ersten unverbindlichen Beratungstermin, um Ihre Problem zu analysierne und erste Verbesserungen einzuleiten.

Der Ansatz – Erst die Ordnung dann die Organisation!

Der Weg zur OrdnungWir benötigen zu Beginn Zeit, um Ihre aktuelle Situation zu analysieren, Probleme herauszufinden, Ihre Gewohnheiten zu identifizieren, Ideen für Veränderungen zu entwickeln und das Ganze dann in die Realität umzusetzen. Je nachdem, wie umfangreich die Veränderungen sind, kann sich dieser Prozess über mehrere Wochen erstrecken. Dies in für Sie passenden Etappen auf dem Weg zum gesteckten Ziel.

Grundsatz hierbei: Vorhandene, bewährte Strukturen in das neue System integrieren und auf Wunsch die neu geschaffene Ordnung auf die elektronische Ablage zu übertragen. Schwächen beim Umgang mit häufig benutzter Software sind ein nicht zu unterschätzender Zeit- und Kostenfresser. Deshalb lohnt es sich, dort genauer hinzusehen –zumal es gerade beim Umgang mit der EDV oft zu einer schleichenden Gewöhnung an Probleme, fehlende Kenntnisse und umständliche Handgriffe kommt (Motto: Hauptsache, es funktioniert irgendwie).

  • Durch praxiserprobte elektronische Organisationsstrukturen reduzieren Sie die Papierflut an Ihrem Arbeitsplatz und sparen Ressourcen.
  • Ihre eigene E-Mail-Kommunikation wird effizienter und professioneller in der Außenwirkung

Durch die Vereinheitlichung des Systems wird der Stresslevel reduziert, lange Suchzeiten entfallen, das Arbeiten wird insgesamt entspannter und die Aufgaben für alle übersichtlicher.

Evtl. fällt Ihnen jetzt schon ein, dass Sie auch bei den nachfolgenden Themen Handlungsbedarf sehen:

  • Kommunikation (mit sich, Kollegen, dem Vorgesetzten, Kunden, in Projekten)
  • Besprechungen (teilnehmen / vorbereiten / nachbereiten / dokumentieren/ moderieren)
  • Delegation (an Mitarbeiter / an Kollegen)
  • E-Mail-Netiquette
  • Umgang mit dem E-Mail-System

Dann lassen Sie uns nach den ersten gemeinsamen Erfahrungen darüber sprechen. Die Themen können auf elegante Art und Weise mit dem Einzel- oder Team-Organisationscoaching verknüpft werden.